Der wichtigste Schritt bei der Verwirklichung eines Smarthome ist die Planung. Für diese ist ein hohes Maß an Knowhow und Systemverständnis sowie ein umfassender Marktüberblick erforderlich. Konkret umfasst die Planung eines Smarthome:

  • Initiale Bauherrenberatung
  • Aufzeigen von Möglichkeiten und Facetten der Gebäudeautomation, Mehrwert durch Smarthome.
  • Abfrage der Gewohnheiten der Bewohner und daraus abgeleitet die umzusetzenden Umfänge und Automatismen
  • Abschätzung der Grobkosten
  • Beratung in allen zur Umsetzung relevanten Teilgewerken wie Multimedia, Heimnetzwerk, Gebäudezutritt und vielem mehr.
  • Beratung zu Fördermöglichkeiten und Zuschüssen (KFW, BAFA, BEG-Einzelmaßnahmen-Förderung von digitalen Systemen („Efficiency Smart Home“) und von Sonnenschutzsystemen) sowie Unterstützung bei der Beantragung
  • Projektentwicklung
  • Erstellen einer gesamten Projektierung für Beleuchtung, Alarm-, Audio- und Video-, Zutrittsysteme, usw.. Hierbei wird auf Herstellerneutralität geachtet, wodurch ein Gesamtkonzept entsteht, welches auf Funktionalität und Kosten optimiert ist.
  • Elektroplanung
  • Wir planen die Positionen von Geräten, Tastern, Leuchtenauslässen etc.
  • Die Planung basiert auf den Plänen des Architekten.
  • Planung aller im Gebäude notwendiger Leitungs- und Kabelwege sowie deren Auslässe (Elektro, Multimedia, Netzwerk, etc.).
  • Stromkreisberechnung hinsichtlich Kabelquerschnitt und Spannungsfall.
  • Erstellung aller Ausführungsdokumente für den ausführenden Elektriker

 

 

 Die anschließende Programmierung stellt nun die Umsetzung der zuvor ausgeführten Planung dar:

  • Sämtliche Komponenten die zu Programmieren oder zu Konfigurieren sind werden durch uns bereits vorab getestet und in Betrieb genommen.
  • Es werden alle Komponenten der Gebäudesystemtechnik programmiert (Sensoren, Aktoren, Türkommunikation, Multimedia, etc.).
  • Die Schnittstellen zwischen den Gewerken werden programmiert und in Betrieb genommen.
  • Noch bevor die Einzelkomponenten am finalen Einsatzort verbaut werden, erfolgt deren Erstinbetriebname
  • Nach dem Verbau der Komponenten wird auf der Baustelle der gesamte Systemverbund (Touchpanels, W-Lan, Netzwerk, Kameras, etc.) in Betrieb genommen.
  • Die Bedienlogik wird an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst und ist somit für diese durchgängig, intuitiv und komfortabel.
  • Die Programmierung erfolgt nach den individuellen Bedürfnissen des Bauherren oder der späteren Bewohner.

 

Inbetriebnahme und Nachbetreuung:

  • Es werden die individuellen Wünsche des Bauherren bei der Programmierung beachtet und während der Inbetriebnahme getestet und abgenommen. Bei Bedarf erfolgt eine Anpassung der Funktion mit dem Bauherren.
  • Sie erhalten eine solide Einweisung in die Funktionsweise und Administration Ihres Smarthome.
  • Wir gewähren im ersten Jahr nach der Abnahme für die ersten zwei Anpassungen der Logiken einen 100% Nachlass auf unsere Programmierleistung.
  • Mittels Fernzugang warten wir Bestandsanlagen und sind in der Lage Anpassungen schnell, flexibel und ohne Anfahrtskosten umzusetzen.
  • Ein Smarthome stellt den Stand der Technik dar und ist auch Jahre nach Fertigstellung beliebig anpass- und erweiterbar. Hierfür sind wir weiterhin kompetenter Ansprechpartner. Somit bleibt Ihr Gebäude zukunftssicher, unterstützt durch unseren Support.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich über unser KontaktformularDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter +49 176 62135114!

 

   
© Smarthome-Wittmann
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.